Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich

Die folgend aufgeführten Konditionen gelten für sämtliche Angebote, Aufträge, Leistungen und Lieferungen von Katharina Herzog.

  • Sie gelten als akzeptiert, sobald Sie eine Leistung von Katharina Herzog in Anspruch nehmen.

  • Ein Vertrag kommt zustande, sobald Sie eine Leistung in Anspruch nehmen.

  • Eine Änderung der Konditionen ist nur gültig, wenn diese schriftlich vereinbart wird.

2. Fotoshootings und Auftragsprodukte

  • Das gesetzliche Widerrufsrecht besteht bis zu Beginn des Fotoshootings. Der Vertrag kann nicht durch einen späteren Widerruf aufgehoben werden und bereits bezahlte Rechnungsbeträge werden nicht zurück erstattet.

  • Bei Absagen, die später als 48 Stunden vor dem Shooting erfolgen (kurzfristige Verschiebungen aufgrund schlechtem Wetters sind möglich sowie kurzfristige Absagen, wenn ein triftiger Grund vorliegt), behält sich die Fotografin vor, eine Rechnung mit entstandenen Unkosten auszustellen.

  • Die Beanspruchung einer Leistung verpflichtet den Kunde dazu, den Rechnungsbetrag im auf der Rechnung angegebenen Zeitraum zu begleichen.

  • Aufnahmen wählt der Kunde selber aus, welche im Anschluss von der Fotografin bearbeitet werden. Entspricht die Bearbeitung der Bilder nicht dem persönlichen Geschmack des Kunden, ist die Fotografin nicht verpflichtet, dem entgegen zu kommen. Wünsche zur Bildbearbeitung können im Voraus geäußert werden.

  • Das Bildmaterial gilt als mängelfrei angenommen, wenn nicht innerhalb von 7 Werktagen eine schrifliche Unzufriedenheitsbekennung vorliegt.

  • Die Fotografin kann nicht für während eines Shootings entstandene Schäden verantwortlich gemacht werden, die ohne direkte Einwirkung von ihr entstehen. Sie kann nicht für technische Defekte haftbar gemacht werden.

3. Nutzungsrechte der Bilder

  • Das Urheberrecht der Bilder liegt immer bei Katharina Herzog.

  • Die Fotografin hat das Recht, die Fotos nach Absprache mit dem Kunden auf Social Media Kanälen/Website zu veröffentlichen. Der Kunde hat das Recht, sich gegen eine Veröffentlichung der Bilder auszusprechen.

  • Der Kunde erhält mit dem Kauf der Bilder das private Nutzungsrecht.

  • Die kommerzielle Nutzung der Bilder ist nur nach Absprache mit der Fotografin gestattet und wird schriftlich festgehalten. Die Fotografin behält sich vor, einen Aufpreis für das kommerzielle Nutzungsrecht zu verlangen.

4.Allgemeiner Umgang mit Fotografien

  • Die Bilder dürfen in keiner Form verändert, zugeschnitten oder bearbeitet werden.

5. Urheberrecht/Namensnennung

  • Bei Veröffentlichung der Bilder, sei es privat oder kommerziell, ist auf den Namen der Fotografin hinzuweisen.

  • Für die Veröffentlichung auf Social Media Platformen stellt die Fotografin eine Bildversion mit Signatur zur Verfügung, diese ist zu verwenden.

6. Vertragsstrafe/Schadensersatz

  • Verstöße gegen das Nutzungsrecht sind strafbar. Die Fotografin behält sich vor, bei Verstößen gegen das Nutzungsrecht oder bei Veränderung der Fotos ein Vielfaches des Bildpreises in Rechnung zu stellen und nach Abmahnung eine Anzeige zu erstatten.